Gute Webseiten-Themen finden

Beim ersten Launch der Webseite gibt es zunächst eine kleine Auswahl an Webseiten-Themen. Danach bleiben viele Unternehmensseiten aber in diesem Zustand. Dies ist nicht nur für Ihre Kunden und Besucher mit der Zeit uninteressant.

Warum braucht man gute Inhalte?

Google belohnt eine inhaltlich gute Webseite mit einem hohen Ranking in den Suchergebnissen. Dazu gehört eine gute Struktur der Webseite, einen gut leserlichen und informativen Text, Informationen zu den wichtigsten Keywords und eine regelmäßige Pflege der Inhalte.

Eigentlich noch wichtiger, ist, dass Ihre Webseite Ihr Unternehmen und Ihre Produkte gut erklärt und darstellt. So bleiben die Besucher auf Ihrer Webseite und kommen auch immer wieder. Neben der Kompetenz in Ihrem Bereich, ist dies viel sympathischer für Ihre Kunden und die, die Sie gerne gewinnen möchten.

Beides zusammen bringt Ihrer Webseite den Erfolg: Durch ein hohes Ranking erhöhen Sie die Chance, dass Ihre Webseite gefunden, besucht und länger gelesen wird. Dies wiederum erhöht auch Ihr Ranking.

Welche Webseiten-Themen sind relevant?

Sicherlich haben Sie schon einige Ideen, welche Themen Sie auf Ihrer Webseite haben sollen und haben diese auch schon umgesetzt. Hierfür haben Sie Ihre Erfahrungen, mögliches Feedback und typische Fragen aus Kundengesprächen genutzt.

Im Folgenden können Sie herausfinden, nach welchen Begriffen und Begriffskombinationen (sogenannte „longtail keywords“) im Internet rund um Ihr Produkt- und Leistungsspektrum gesucht wird. Hierzu können Sie als erste Annäherung Google Suggest nutzen. Google Suggest finden Sie ganz einfach, wenn Sie in dem Suchfeld einen Begriff eingeben.

Darunter werden Ihnen Vorschläge eingeblendet, die oft mit diesem Begriff gesucht werden. Außerdem können Sie bis an das Ende ersten Suchseite scrollen. Dort finden Sie noch weitere Vorschläge.

Kreativitätstechniken für Ihre Webseiten-Themen-Suche

Nun ist Ihre Kreativität gefragt, damit Sie gute Webseiten-Themen oder Ihren Blog finden.

Eine Möglichkeit ist Kreuzworträtsel-Methode. Diese können Sie alleine, besser jedoch mit weiteren Partnern anwenden. Nehmen Sie sich ein großes Blatt Papier und schreiben das Kern-Thema in die Mitte. Nun überlegen Sie sich zu jedem einzelnen Buchstaben des Wortes einen Begriff, der im Zusammenhang mit dem Kern-Thema steht und mit diesem Buchstaben beginnt. Diese schreiben Sie wie bei einem Kreuzworträtsel im rechten Winkel an den Kern-Begriff. Diese Methode können Sie beliebig oft mit neuen Begriffen aber auch mit Begriffen, die Sie bei dieser Ideensammlung gefunden haben, wiederholen.

Eine weitere Möglichkeit ist die Reizwort-Methode. Schreiben Sie die Kernfrage auf, beispielsweise „Welchen Kundennutzen bietet unser Produkt?“ oder auch „Welche Anwendungsschwierigkeiten haben unsere Kunden möglicherweise?“ Nehmen Sie sich nun ein Lexikon zur Hand und schlagen es an einer beliebigen Stelle auf. Dort wählen Sie spontan einen Begriff. Zu diesem Reizwort notieren Sie sich die Eigenschaften, die Ihnen einfallen. Lösen Sie sich dabei gedanklich völlig von der eigentlichen Kernfrage. Im letzten Schritt übertragen Sie diese Eigenschaften auf Ihre ursprüngliche Fragestellung.

Mit diesen Methoden finden Sie garantiert weitere, spannende Themen, über die Sie schreiben können. Wiederholen Sie dies Vorgehensweise in regelmäßigen Abständen, dann werden Sie Spaß am Schreiben haben und gute Inhalte auf Ihrer Unternehmensseite anbieten.

Gemeinsam schreiben

Übrigens ist Themenfindung Teil unserer Schreibwerkstatt, die wir in unserem Seminarraum veranstalten. Gerne können Sie sich uns anschließen, in entspannter Umgebung abseits vom Alltag mit anderen zu einem unterhaltungsvollen und kreativen Seminar zu treffen. Mehr erfahren Sie hier.

Kommentare sind geschlossen