Rauchfreie Firmen sparen Zeit und Geld

Ärger am Arbeitsplatz – Raucher gegen Nichtraucher.

Immer häufiger zeigt sich in Unternehmen ein gewisser Unmut und massive Verärgerung seitens der Nichtraucher, was das Rauchen der Kolleginnen und Kollegen anbelangt. „Ich bin mal kurz eine rauchen“, sagen die Einen und verabschieden sich bis zu 20 mal für 10 Minuten von ihrer Tätikeit. „Ich werde schon schief angesehen, wenn ich mir mal als Nichtraucher einen Kaffee hole,“ heißt es leider häufig seitens der Nichtraucher und Nikotingegner.

Gleichheit am Arbeitsplatz? Fehlanzeige. Ärger vorprogrammiert.

Raucherpausen kosten nicht nur Arbeitszeit, sie werden inzwischen auch von Ihren nichtrauchenden Mitarbeitern als ungerecht, ärgerlich und störend empfunden. Dies widerum empfinden die Raucher aufgrund ihrer Sucht als diskriminierend. So stehen sich wegen der unwichtigsten Sache der Welt zwei polarisierende Mitarbeiterfraktionen verärgert, verächtlich bis feindlich gegenüber, was für Ihr Unternehmen letztendlich zu erheblichen Zeit- Motivations- und Geldverlusten führt.

Ihre Mitarbeiter haben ein Recht auf einen rauchfreien Arbeitsplatz bzw. ein rauchfreies Arbeitsklima. Jedoch helfen hier keine Verbote, sondern nur überzeugende Argumente gegen das Rauchen.

Natürlich sollten Sie den nikotinabhängigen Kollegen nicht vorschreiben, in der Bürozeit nicht mehr zu rauchen, denn wenn deren Suchtpegel auf einen Grenzwert sinkt, wird er so ziemlich alles dafür tun, seinen nächsten Nikotin-Kick zu erhalten. Bekommt er diesen Kick nicht, wird er nervös und unkonzentriert, was zur Folge hat, dass seine Arbeit darunter leidet und es das Unternehmen unnötiges Geld kostet. Verbote sind deshalb keine sinnvolle Maßnahme, das Rauchen aus Ihrer Firma zu verbannen.

AUF DIE RICHTIGE METHODIK KOMMT ES AN.

Es gibt, wie Sie sicher wissen, etliche Methoden, sich das Rauchen abzugewöhnen, die eine mehr, die andere weniger effektiv. Man geht davon aus, dass es bei 80 % der Rauchstopp-Versuche nicht funktioniert hat und der Ex-Raucher wieder rückfällig wurde. Wir sind deshalb fest davon überzeugt, eine Methode allein, zum Beispiel lediglich die Akupunktur, nur Hypnose oder ausschließlich die Überzeugungsarbeit oder Gehirnwäsche reichen nicht aus, dass Ihr Mitarbeiter nachhaltig zum Nichtraucher wird.

WARUM NUR EINE EINFACHE METHODE? NUTZEN SIE DAS VOLLE PROGRAMM ZU IHRER UNTERSTÜTZUNG.

Warum sollten Sie aufgrund der Vielfalt der Ihnen gebotenen Möglichkeiten lediglich auf nur eine Methode setzen, um von der Nikotinsucht loszukommen? Der Königsweg des effektiven Rauchstopps ist die Kombination von verschiedenen Methoden, damit Ihre Mitarbeiter garantiert nicht wieder rückfällig werden.
Aus unserer Erfahrung sehr sinnvoll ergänzend zur Unterstützung der Motivationspsychologie für den Rauchstopp sind insbesondere folgende begleitente Maßnahmen:

  • Achtsamkeitstraining zur Schärfung der Sinne und Stärkung des Unterbewusstseins und der Willenskraft
  • Autosuggestion (mentale Selbstbeeinflussung) zur Unterstützung der Zielstrebigkeit, der Motivation und des Durchhaltevermögens Ihrer (noch) rauchenden Mitarbeiter.

DAS PERFEKTE AUSSTIEGSPROGRAMM AUS DER DROGE NIKOTIN BASIERT AUF MEHREREN PLATTFORMEN.

Zum augenblicklichen Zeitpunkt werden sich bei Ihren Kollegen sicherlich noch erhebliche Widerstände auftun, die sie davon abhalten, das Rauchen aufzugeben. Deshalb hat die Motivationspsychologie bei der Vorbereitung auf den Rauchstopp auch absolute Priorität. Aber nur das allein sollte nicht der einzige Power-Motivator sein, um Willenskraft und Nervenstärke für die Entwöhnungsphase nach dem Rauchstopp nachhaltig zu erhöhen.

Neben unseren Online-Seminaren und dem begleitenden Buch “ Rauchen ist doch was für´n Arsch“ bieten wir deshalb zur Verstärkung des Erfolgs ein web- und audiobasierten Ausstiegsprogramm.

RAUCHFREI FÜR IMMER – IHRE UNTERSTÜTZENDE COMMUNITY AUF FACEBOOK

Sie finden auf Facebook zwei Gruppen:
Ich will Nichtraucher werden!
für die Vorbereitungsphase und “Rauchfrei für immer – Endlich Nichtraucher ohne Stress” als ein großes Nachbetreuungsforum für Exraucher. Es sind von mir angeleitete Gruppen von Gleichgesinnten, die sich gegenseitig unterstützen, motivieren, Mut machen und auf den neusten Stand bringen. Die Gruppe ist die optimale Community für die zwölfwöchige Entwöhnungsphase. Die Mitarbeiter erhalten dort die mentale Unterstützung von uns und mehr als tausend gleichgesinnter Nichtrauchern. Dort gibt es Tipps und Informationen, zum Beispiel zur Vermeidung von Gewichtszunahme durch den Rauchstopp, möglicher Entzugserscheinungen oder Alternativen zum Rauchen – und viel Zuspruch für schwierige Situationen.

NICHTRAUCHER TO GO – EIN FUNDAMENTALES HÖRBUCH ZUR BESTEN ENTSCHEIDUNG IHRES LEBENS.

Nichtraucher to go” ist ein mentales Training in Form eines Hörbuches, welches Sie sich Download auf der Internetseite www.exraucher.at oder bei Amazon herunterladen können. Das Besondere an “Nichtraucher to go” ist, dass Sie dieses Audio-Format überall, zu jeder Zeit und so oft Sie wollen hören können. Ob im Auto, im Zug, beim Sport oder im Wartezimmer, das mentale Training ist flexibel an Ihre Situation anpassungsfähig und garantiert Ihnen höchste Motivation für Ihren Rauchausstieg.

NICHTRAUCHER TO STAY – MEDITATIVES INTENSIVTRAINING FÜR IHREN GARANTIERTEN AUSSTIEG AUS DER DROGE NIKOTIN.

Damit Ihre Mitarbeiter den Rauchausstieg ohne Schweißausbrüche, Übelkeit oder emotionale Achterbahnfahrten optimal in den Griff bekommen, erhalten Sie auf www.exraucher.at zusätzlich zum Hörbuch und Buch „Rauchen ist doch was für´n Arsch“ (erhältlich bei Amazon) eine hypnotherapeutische Unterstützung als MP3-File zum Download.
“Nichtraucher to stay” unterstützt Ihr Achtsamkeitstraining für den erfolgreichen Ausstieg aus der Droge Nikotin. Es beinhaltet tiefgreifende Informationen über die Schädlichkeit des Rauchens und beschreibt die Vorteile des Nichtrauchens.
Dafür gehen wir gemeinsam auf eine Reise in das Unterbewusstsein, um dort falsche, lebensbedrohliche Denkprozesse für das Rauchen zu deaktivieren und sie gegen positive Erkenntnisse über das Nichtrauchen auszutauschen. “Nichtraucher to stay” behandelt den Rauchausstieg von “innen heraus” und ist deshalb äußerst effektiv. Insbesondere in den ersten zwei Wochen vor dem Rauchausstieg ist das autosuggestive Training mittels der Selbsthypnose sehr empfehlenswert für den Erfolg, denn, ausgelöst durch den neuen positiven Denkprozess, geben Ihre Mitarbeiter einfach den inneren Kampf mit Ihrem Nikotintyrannen auf. Sie lassen ihn gewissermaßen verdursten und vertrocknen. Das macht es im Anschluss leicht, den Stop-Buzzer zu drücken mit dem Rauchen für immer aufzuhören.

Wenn Sie mehr über das Buch, das Hörbuch und unsere Seminare zum Rauchstopp wissen wollen, schreiben Sie uns oder rufen Sie uns einfach an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.